Faltenbehandlung


In meiner Praxis führe ich ausschließlich Lippenaugmentationen mit Hyaluronsäure und
Lippenfaltenbehandlung mit Botulinumtoxin Typ A durch.

Desweiteren biete ich Ihnen bei einem sogenannten "Gummy Smile" = zuviel an sichtbarem Zahnfleisch beim Lachen eine Behandlung des Oberlippenhebermuskels mit Botulinumtoxin Typ A an.  
Auch eine Entspannung  des großen Kaumuskels mit Botulinumtoxin Typ A bei starkem Knirschen und Pressen in Kombination mit einer Knirscherschiene ist möglich.


Die nachfolgenden Zeilen stellen eine generelle  Information über Hyaluronsäure und Botulinumtoxin Typ A und deren mögliche Anwendungen dar!


Erweitertes Leistungsspektrum durch zertifizierte Fortbildung auf höchstem Niveau:

Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin Typ A

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Hier beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zu diesem Thema in Kürze. In einem für Sie kostenlosen Beratungsgespräch besprechen wir Ihre individuellen Bedürfnisse ausführlich und machen Ihnen einen verbindlichen Kostenvoranschlag.

Wie entstehen Falten?

Die Ursachen für Falten im Gesicht liegen im natürlichen Alterungsprozess der Haut und der individuellen Veranlagung, in äußeren Einwirkungen (z.B. übermäßige Sonneneinstrahlung) sowie in den Lebensgewohnheiten (z.B. Rauchen, Alkoholkonsum).

Wesentlich zur Faltenbildung trägt auch die mimische Aktivität der feinen, kleinen Muskeln unter der Gesichtshaut bei, die wir oft unbewußt einsetzen (z.B. beim Stirnrunzeln).

Mimisch bedingte Falten sind die Stirnfalten, Krähenfüße, Zornesfalten, Nasen-, Lippen-, Kinn- und Halsfalten.

Störende Falten lassen sich jedoch, je nach Art und Ursache, durch verschiedene Methoden korrigieren. Eine mögliche Behandlungsmethode ist die Injektion von Botulinumtoxin Typ A.

Wie wirkt Botulinumtoxin Typ A ?

Die Behandlung von störenden Mimikfalten mit Botulinumtoxin Typ A stellt unter den Methoden zur Faltenglättung eine Besonderheit dar, da mit dieser Methode nicht nur bestehende Falten korrigiert werden, sondern gleichzeitig auch eine Ursache von Falten, nämlich die übermäßige Mimik, behandelt wird.

Botulinumtoxin Typ A ist ein von Bakterien produziertes Protein. Es hemmt die Überleitung ganz bestimmter Nervenimpulse auf die entsprechenden Muskeln. Es wird oberflächlich in die kleinen mimischen Muskeln gespritzt und führt innerhalb der ersten 8 bis 14 Tage zu einer Entspannung genau dieser Muskeln. Botulinumtoxin Typ A wird in einer geringen Menge, die für den Gesamtorganismus nicht schädlich ist, an mehreren Stellen, die vorher mit Ihnen genau besprochen wurden, mittels einer dünnen Nadel in den Muskel injiziert. Dies führt dann zu der oben beschrieben Entspannung Ihrer überaktiven Muskeln. Die Behandlung wird ambulant durchgeführt. Die Fahrtauglichkeit und Arbeitsfähigkeit wird normalerweise nicht beeinflusst.

Wie lange wirkt Botulinumtoxin Typ A ?

Die Wirkung bei erstmaliger Injektion beträgt bei den meisten Patienten ca. 3-4 Monate, bei der zweiten Injektion ca. 6-8 Monate und kann im besten Falle 9-12 Monate anhalten. Wiederholungsbehandlungen sind bei guter Verträglichkeit unbegrenzt möglich. Es ist besser nicht so lange zu warten bis der Wirkstoff vollständig abgebaut ist, denn ein Muskel, der noch teilweise entspannt ist, spricht auf die folgende Behandlung länger und stärker an.  Die optimale Faltenrückbildung hängt also auch davon ab, dass der Arzt Sie wiedersieht bevor die Muskeln ihre volle Beweglichkeit zurückerhalten und sie wieder Falten bilden können. So kann eine langfristige, persönliche Behandlungsstrategie für Sie festgelegt werden.

Welche Falten kann Botulinumtoxin Typ A nicht vollständig zurückbilden?

Störende Falten lassen sich, je nach Art und Ursache, durch verschiedene Methoden korrigieren. Mimikfalten können sehr gut mit der o.g. Methode behandelt werden. Für andere Falten (statische Falten, Narben, Dellen oder Verschiebungen im Unterhautfettgewebe ist die Unterspritzung mit Hyaluronsäure verschiedenster Vernetzungsgrade möglich.

In meiner Praxis verwende ich die bewährten Produkte der Firmen Allergan und Merz:

  • Botulinumtoxin Typ A (Bocouture®)
  • Hyaluronsäure: Juvéderm Ultra Smile®

In welchen Fällen ist die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure sinnvoll?

In der medizinischen Fachsprache heißt die Unterspritzung mit Füllmaterialien Augmentation. Eine Augmentation dient der Beseitigung eines Substanzdefektes. Dies könnte sein:

  1. Falten um Mund und Auge
  2. Nasolabialfalten (Falten zwischen Nasenflügeln und Mundwinkel)
  3. Mimikfalten, die sich über die Jahre so tief eingegraben haben, dass die ersten Behandlungen mit Botulinumtoxin Typ A nicht sofort den gewünschten Erfolg zeigen
  4. eingefallene Narben
  5. schmale Lippen
  6. Verlust an Unterhautfettgewebe (z.B. Hohlwangen, Knitterfalten im Dekolté
  7. Angeborene oder durch Unfälle verursachte Dellen und Unebenheiten

Bei allen Dermafillern kommt es darauf an die richtige Substanz für den jeweiligen Hautdefekt zu wählen. Einige Substanzen müssen sehr dicht unter die Oberhaut, also in die obere Lederhaut, injiziert werden. Andere dagegen müssen in die mittlere oder tiefe Lederhaut gespritzt werden. Die Injektion erfolgt unterhalb der Falte und verfolgt deren Verlauf. Das Auffüllen der Lippen folgt dem Verlauf der Lippenkontur. Das Auffüllen von großflächigen Hautdefekten erfolgt meist fächer-oder gitterförmig.

Die in der Haut vorkommende Hyaluronsäure spielt eine entscheidende Rolle für die Elastizität und Spannkraft der Haut, da sie für die Wasser-/Feuchtigkeitsspeicherung verantwortlich ist.

1 Gramm Hyaluronsäure bindet 3 Liter Wasser! Hyaluronsäure sorgt somit für eine Hydratisierung der Haut, indem sie Wassermoleküle bindet. Sofort wird der Haut ihr natürliches Volumen und ihre ursprüngliche Form wiedergegeben. Altersfalten werden geglättet und der Lippenrand geliftet. Diesem Soforteffekt folgt eine längerfristige Wirkung, die maximal bis zu 12 Monaten anhält und dann wieder einer Auffrischung bedarf. Die in dem Dermafiller Juvéderm Ultra® enthaltene Hyaluronsäure ähnelt der natürlichen Hyaluronsäure unserer Haut. Durch spezielle Vernetzungstechniken innerhalb des Materials entsteht ein glattes, geschmeidiges Gel, das in die Haut injiziert wird und Falten lang anhaltend reduziert. Die Haut sieht danach wieder jugendlich, vital und natürlich schön aus.

Die Behandlung mit Juvéderm Ultra® erfordert keinen Allergietest. Auch beinhaltet es ein Lokalanästhetikum, das die Behandlung weitestgehend für den Patienen schmerzfrei und somit angenehmer macht.

Hier sehen Sie Behandlungsergebnisse:

Vorher -  Nachher Vorher -  Nachher

Vorher -  Nachher

Wieviel kostet eine Sitzung zur Faltenbehandlung?

Da es sich bei der Faltenglättung um einen von Ihnen gewünschten, kosmetisch/ästhetischen Eingriff  handelt, tragen Sie die Kosten selbst und nicht Ihre gesetzliche oder private Krankenversicherung.

Die Preise für meine angebotenen Behandlungen richten sich

a) nach der Art des benötigten Produkts
b) nach der benötigten Menge des Produkts

Der Preis ihrer individuellen Behandlung wird im Beratungsgespräch vor der Behandlung schriftlich festgelegt. Ich unterliege bei diesen Leistungen der Umsatzsteuer. Diese fällt zusätzlich an und wird auf der Rechnung separat ausgewiesen.

Dr. Karl-Fred Heinz
Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Ästhetische Medizin
(unter Präsidentschaft von Prof. Dr. Dr. Mang, Bodenseeklinik Lindau)

 

Digitales Rönten

Generell wird in meiner Praxis auf Wunsch des Patienten eine oberflächenbetäubende Salbe ca. 15 Minuten vor der eigentlichen Behandlung auf die entsprechenden Hautareale aufgetragen um somit auch die Einstiche schmerzfrei zu gestalten.

Während dieser Wartezeit entspannen Sie sich bei Ihrer Lieblingsmusik und einem Glas Champagner völlig ungestört, da die Therapie der  Faltenbehandlung außerhalb meiner regulären zahnmedizinischen Tätigkeit für Sie freitags stattfindet.

Digitales Rönten

Hier trifft das Mitglied der Internationalen Gesellschaft für ästhetische Medizin e.V. Dr. Karl-Fred Heinz mit Tochter Karolina den Präsidenten Prof. Dr. Dr. Werner Mang anlässlich des Lindauer Symposiums 2009. Dr. Heinz hat sich hier an drei weiteren Fortbildungstagen erneut auf höchstem Niveau weitergebildet.

Digitales Rönten

Hier sehen Sie die möglichen Injektionspunkte für unterschiedliche Problemzonen bei Behandlung mit Botulinumtoxin Typ A

Kontakt

Zahnarztpraxis
Dr. Karl-Fred Heinz
Lindenstr. 7
64653 Lorsch

Fon: 06251 - 57938
Fax: 06251 - 587511
E-Mail: info@doc-heinz.de

Öffnungszeiten

Mo + Do 8.00 - 12.00
und 14.00 - 20.00 Uhr

Di + Mi 8.00 - 12.00
und 14.00 - 18.00 Uhr

Freitag nach Vereinbarung

Teilen